Ohrakupunktur

Ohrakupunktur

Ohrakupunktur Barbara Lang

Ohrakupunktur wurde bereits im 1. Jahrhundert in der chinesischen Kultur angewendet. Bei der Behandlung stimuliert man Reaktionspunkte. Das bedeutet, dass die Punkte nur aktiv auffindbar sind, wenn es in dem zugehörigen Organ eine Störung gibt. Dann beginnen die Punkte zu schmerzen. Auf diese Weise lässt sich eine Funktionsstörung im Körper aufspüren. Anschließend werden die schmerzhaften Akupunkturpunkte mit Nadeln stimuliert.

Zusätzlich wirkt die Therapie stabilisierend auf das Energiesystem. Anwendungen sind erfolgreich bei Schmerzen, inneren Krankheiten, sowie  Stoffwechselerkrankungen, Allergien, Hautkrankheiten, psychischen Erkrankungen und Ängsten.

Aber auch bei Raucherentwöhnung oder Gewichtsreduktion wird sie oft erfolgreich eingesetzt.